IMG_20180207_000018_142(1)Frage: Wie bist du zum Fußball gekommen?

 

Antwort: Seit klein auf. Mein Vater hat Fußball gespielt, dadurch war ich auch immer am Fußballplatz und dann habe ich hier angefangen, das erste Mal zu kicken. Es hat viel Spaß gemacht und dann bin ich dabeigeblieben. Ja, es hat in jungen Jahren sehr viel Spaß gemacht und dann war es klar. Also kam ich über den Papa zum Fußball und hatte eine Affinität zum Fußball.

 

Frage: Wie war es, als du das erste Mal mit den Profis trainieren durftest?

 

Antwort: Es war ein sehr schönes Erlebnis und es hat mich gefreut, dass ich die Chance bekommen habe. Ich war am Anfang natürlich ein bisschen nervös, denn ich bin ja schon sehr lange hier im Verein und kannte die Gesichter nur vom Sehen, beim Vorbeilaufen, habe sie fußballerisch im Stadion gesehen. Es war ein sehr schönes Erlebnis, sie haben mich auch sehr gut aufgenommen und es ist jeden Tag aufs  neue schön hier mit den Jungs zu trainieren.

 

Frage: Ist für dich der Support, den du über soziale Medien wie z.B. Instagram erhälst, überraschend?

 

Antwort: Es ist wirklich überraschend, ich bin ja jetzt noch kein Profi, ich darf zwar immer mittrainieren und darüber bin ich sehr glücklich. Deswegen ist die Häufigkeit, in der ich da irgendwo erwähnt werde und wie ich da auf den sozialen Medien unterstützt werde, schon ein bisschen überraschend, aber es freut mich natürlich sehr.

 

Frage: Hat dir der Verein schon mitgeteilt, wie es mit einem Profivertrag aussieht?

 

Antwort: Mein Vertrag läuft jetzt im Sommer aus und wir sind jetzt natürlich im Kontakt, aber da gibt es jetzt nicht so ernsthafte Gespräche, also das machen wir schon.

 

Frage: Was ist der Unterschied zwischen dem U21 -Training beim 1.FC Nürnberg und dem Profi -Training?

 

Antwort: Da gibt es viele Unterschiede, natürlich ist das Tempo etwas höher, das ganze Drumherum ist natürlich auch professioneller, deshalb sind es ja auch Profis. Aber generell haben wir in der U21 wie in der Profi – Mannschaft hohe Qualität, da sind es dann Nuancen, da muss man sich dran gewöhnen.

 

 

Frage: Aktuell trägst du die Rückennummer 5, ist das deine favorisierte Nummer oder gibt es da eine andere Rückennummer, die du gerne hättest?

 

Antwort: Ich denke mal, man hat da immer so ein paar Lieblingszahlen, 5 ist eine schöne Zahl. Ich habe mehrere Zahlen im Kopf, die mir gefallen, das ist bei jedem unterschiedlich, aber das ist mir jetzt auch nicht das Wichtigste, welche Nummer ich auf dem Trikot habe.

 

Frage: Wer ist aktuell dein Vorbild im Welt -Fußball?

 

Antwort: Im Welt- Fußball habe ich – ehrlich gesagt –  auf die Frage keine richtig einfache Antwort: Ich habe da so ein paar Spieler, die mir gefallen und bei denen ich mir was abschaue, die auf ihrem Gebiet meiner Meinung nach so die Besten sind.  So wie jetzt Busquets, der auf der 6 mit Vorwärtsorientierung arbeitet oder als linker Außenverteidiger Marcelo, das hat man gestern Abend auch wieder gesehen.

 

Frage: Meinst du beim Spiel Real Madrid gegen PSG ?

 

Antwort: Genau, da gibt es immer viele Spieler wie auch z.B. Iniesta im Dribbling, ich habe in vielen Gebieten Spieler, von denen ich mir was abschaue und nicht einen einzelnen Spieler.

 

Frage: Hast du einen Schulabschluss?

 

Antwort: Ja, ich habe vor 2 Jahren das Abitur gemacht.

 

Frage: Du wirkst ziemlich reif für deine 21 Jahre, woher meinst du kommt das?

 

Antwort: Gute Frage, ich habe schon sehr viel erlebt in meinem Leben, ich denke mal, deswegen erreicht man da eine gewisse Reife. Auch mit dem Training bei den Profis wird man reifer, ich denke, mit 21 Jahren sind schon viele Leute sehr reif, von daher ist das nichts Besonderes.

 

Frage: Wenn du nicht Fußball Profi wirst, was wäre dann deine Alternative?

 

Antwort: Da wir jetzt gerade schon das Abitur angesprochen haben, könnte ich immer noch studieren und ich habe auch viele außersportliche Interessen, von daher würde ich schon etwas finden. Ich mache ja auch noch sehr viel nebenbei, was die akademische Bildung angeht.

 

Frage: Wie wichtig ist dir der Schutz deiner Privatsphäre?

 

Antwort: Natürlich gibt’s so bestimmte Dinge, die privat bleiben sollten aber darüber habe ich mir jetzt speziell noch nicht viele Gedanken gemacht.

 

Frage: Zu welchen Spielern, mit den du mal zusammengespielt hast, hast du noch Kontakt?

Antwort: Beispielsweise zu Dominic Baumann, der vor 2 Jahren auch hier gespielt hat und jetzt bei den Würzbuger Kickers spielt, habe ich viel Kontakt. Und zu Jannes Hofmann von Großaspach habe ich noch ganz engen Kontakt, da gibt es noch sehr, sehr viele, aber das sind jetzt die 2, die mir speziell am schnellsten einfallen.

 

Frage: Du hast gerade Jannes Hofmann erwähnt, wir haben uns mit ihm zusammengetan und er hat uns eine Frage zugeschickt, die wir dir jetzt gerne stellen würden.

 

Antwort: OK

 

Frage: Würdest du eher nackt durch die Innenstadt laufen oder eine Saison mit Schuhgröße 49 spielen?

 

Antwort: Ich glaube, da würde ich eher sogar mit 56 spielen, bevor ich das mache. Also ich nehme die 2te Wahl, aber Jannes hat schon immer einen Treffer.

 

Wir bedanken uns bei Jonas Hofmann für das Interview!

Advertisements