20160807_091925Es macht zurzeit Spaß, Fan des 1.FC Nürnberg zu sein, nicht nur wegen der Tabelle.  Grund dafür ist auch das Pokalspiel gegen die Wölfe kurz vor Weihnachten. In diesem Spiel zeigte sich die Mannschaft bundesligareif, so konnte Ewerton den Deutschen Nationalspieler Mario Gomez außer Gefecht setzen und am Tore schießen hindern. Auch vorne zeigte das Team von Michael Köllner, dass sie die Abwehr vor Probleme stellen können.  So musste sich das Team um Kapitän Hanno Behrens erst in der Verlängerung geschlagen geben.  Auch der Abgang von Cedric Teuchert zu unseren Freunden im Ruhrpott wird die Qualität der Mannschaft nicht mindern, da Cedric Teuchert kein Stammspieler war. Darüber hinaus hat der 1.FC Nürnberg mit Ulisses Garcia, Federico Palacios, Marvin Stefaniak Spieler verpflichtet, die bereits Bundesliga- Erfahrung haben.

 

Die Jugend drängt sich auf

Doch auch die Jugend im Verein macht Hoffnung auf bessere Zeiten, weil mit Jonas Hofmann,Erik Engelhardt, Maximilian Krauß, Simon Rhein und Torhüter Johannes Kreidl aktuell 5 Junioren – Spieler bei den Profis mittrainieren dürfen.

Außer Engelhardt durften alle mit nach Spanien in Trainingslager fliegen und konnten  auch dort mit dem Profi Kader des 1.FC Nürnberg trainieren.

Nur Erik Engelhardt musste die Reisegruppe verlassen, da er zeitgleich wichtige Abitur – Prüfungen schreiben musste. Zurzeit liegt das Team der U“ auf Platz 2 der Regionalliga Bayern hinter 1860 München.

Das sind nur einige von vielen Gründen, warum der 1.FCN seine Fans augenblicklich so viel Freude bereitet und für eine mögliche Rückkehr in die Bundesliga Hoffnung macht. Doch davon will momentan die Führung noch nichts wissen, weil dort der Fokus auf die nächsten Spiele gelegt Wird. Das nächste Spiel ist am Dienstag, den 23.01.2018, im heimischen Wohnzimmer.

Advertisements