20160505_113314

Der Top- Torjäger des 1.FC Nürnberg, Guido Burgstaller, wird nach der Winterpause das Trikot des Bundesligisten Schalke 04 tragen. In letzter Zeit verdichteten sich die Gerüchte und Spekulationen um einen Wechsel von Guido Burgstaller, laut Medienberichten hätten mehrere Angebote vorgelegen, konkrete Kontakte waren jedoch nicht in die Öffentlichkeit gedrungen. Auch stellte sich immer wieder die Frage, ob Burgstaller seinen Vertrag beim 1. FC Nürnberg bis Saisonende erfüllen würde und dann ablösefrei hätte wechseln können oder ob er noch in der laufenden Saison den Verein wechseln würde.

Burgstaller kommt mit der Empfehlung von 33 Toren und 10 Vorlagen zum FC Schalke 04, in der aktuellen Saison erzielte der Österreicher insgesamt 14 Tore für den 1.FC Nürnberg. Bei Schalke soll er die Lücke schließen, die durch die verletzten Spieler Klaas Jan Huntelaar, Franco Di Santo und Breel  Embolo entstanden ist. Beim FC Schalke trifft Burgstaller auf Ex-Nürnberger Alessandro Schöpf, mit dem er bereits in Nürnberg gemeinsam in einer Mannschaft spielte und der bereits im Januar 2016 nach Schalke wechselte. Laut einem Artikel der Bildzeitung beträgt die Ablöse 1,5 Millionen Euro inklusive Bonus Zahlungen, der Vertrag von Burgstaller wäre zum Saisonende ausgelaufen. Auf Schalke soll er einen Vertrag bis 2020 Burgstaller erhalten, der Bildzeitung gegen über sagte er: „Ich bin dem Club sehr dankbar. Ich hatte hier tolle zwei Jahre und möchte mich auch bei den Fans für ihre Unterstützung bedanken. Für mich ist nun der Zeitpunkt gekommen, den nächsten Schritt zu gehen und ich möchte diese Chance bei Schalke nutzen.“

 viel glück burgi

Werbeanzeigen