fcn-gegen-wurzburger-kickersWährend die Liga in der Länderspielpause weilte, waren auch beim 1.FC Nürnberg Spieler bei ihren Nationalmannschaften. Es handelte sich um die Spieler Lukas Mühl, Cedric Teuchert und Patrick Kammerbauer (alle Deutschland U20).          Alle 3 Spieler standen in den 2 Spielen über 90 Minuten in der Startelf, Cedric Teuchert schoss die Deutsche U20 gegen Italien zum 1:0 Sieg. Auch Edgar Salli (Kamerun), Even Hovland (Norwegen), und Enis Alushi (Kosovo) waren bei ihren National Teams im Einsatz. Bei Alushi sorgte seine Reise zur Nationalmannschaft für Wirbel, da er nach einem Innenbandanriss am Knie für eine längere Zeit beim 1. FCN ausgefallen war und nach seiner Verletzungspause bei seinem Heimatverein bis zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen weiteren Spieleinsatz hatte. Dennoch reiste er zu seiner Nationalmannschaft und hatte dort gegen die Türkei 90 Minuten lang durchgespielt.

Die Würzburger Kickers um ihren Trainer Bernd Hollerbach haben letzte Saison in der Relegation den Aufstieg in die 2.Liga geschafft und sind mit 8 Siegen und 4 Niederlagen in die Saison gestartet. Nur 2 Mal gab es ein Unentschieden für die Würzburger, damit stehen sie auf Platz 6. Im direkten Duell steht es 1:1.  Bei den Würzburgern ist der erfolgreichste Torschütze der 27-Jährige Elia Soriano. Für Würzburg ist diese Begegnung die Möglichkeit, sich weiter oben zu platzieren und auf Platz 3 zu springen, bei einem Unentschieden wären die Kickers weiter auf Platz 6. Bei einem Sieg für Nürnberg springt der 1. FCN auf Platz 4, bei einem Remis wäre das Team um Alois Schwarz auf Platz 9.

Geographisch gesehen ist das Duell gegen Würzburg ein Derby, denn Nürnberg und Würzburg sind eine Autostunde voneinander entfernt. Doch im Nürnberger Fan- Lager gibt es nur ein einziges Derby: das Franken -Derby gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth. Bei den Würzburgern gibt es laut unseren Recherchen ein Derby gegen Würzburger FV und bis auf dieses Duell ist uns kein weiteres Derby bekannt. Aber laut Wikipedia ist ein Derby ein Spiel, bei dem zwei rivalisierende Vereine, die in derselben Region beheimatet sind, aufeinandertreffen.

 

Personal:

Für die Partie gegen Würzburg werden ausfallen:

Patrick Erras: er absolviert zur Zeit eine Reha nach seinem im Training erlittenen Kreuzbandriss.

Tim Matavz: er wird beim Spiel gegen Würzburg nicht im Kader stehen, weil er an einem Syndesmoseband – Anriss laboriert.

Bei Georg Margreiter ist Trainer Alois Schwarz positiv gestimmt, da er in dieser Woche alle Einheiten mit der Mannschaft absolvieren konnte, nachdem er sich wie Mitspieler Tim Matavz einen Syndesmoseband – Anriss zuzog.

Bei Dave Bulthuis und Hanno Behrens ist der Trainer optimistisch, da diese schmerzfrei mit der Mannschaft trainieren konnten. Somit sind beide wieder eine Option für Alois Schwarz.

Der 1.FC Nürnberg erwartet am Freitag 35.000 Zuschauer im Stadion, die komplette Pressekonferenz mit Trainer Alois Schwarz haben wir euch wie immer verlinkt.

 

 

 

Advertisements