Miso Brecko kam im Sommer 2015 vom 1.FC Köln nach Nürnberg und konnte sich schnell einen Stammplatz erarbeiten. Er wurde vom damaligen Chef-Trainer Rene Weiler zum Kapitän des 1.FC Nürnberg ernannt, dieses Amt behielt Brecko auch unter dem neuen Chef-Trainer Alois Schwarz. Wir haben Miso Brecko für euch interviewt und wünschen euch viel Spaß beim Lesen. miso-brecko-2Frage: Bevor du nach Nürnberg kamst, warst du beim 1.FC Köln. Was waren die Gründe für einen Wechsel von Köln nach Nürnberg?

Miso Brecko: Ich war sehr lange in Köln und als das Angebot vom 1.FC Nürnberg kam, habe ich gespürt, dass es Zeit für einen Wechsel ist, weil Nürnberg auch ein Traditionsverein ist, der super Bedingungen hat. Das waren die Gründe.

 

Frage: Als du hier in Nürnberg angekommen bist, musstest du da bei der Mannschaft eine Feuertaufe bestehen wie: Ein Lied singen oder so?

Miso Brecko: Nein, da noch nicht. Das haben wir dann ein bisschen später eingeführt.

 

Frage: Deine Rücken- Nummer ist die 2. Welche Gründe hatte denn das?

Miso Brecko: Die Nummer habe ich 7 Jahre in Köln getragen und in der National Mannschaft. Deswegen und die Nummer war hier in Nürnberg frei, da habe ich die dann genommen.

 

Frage: Wie wurde dir mitgeteilt, dass du Kapitän des 1.FC Nürnberg bist?

Miso Brecko: Irgendwann in der letzten Saison kam der Punkt, wo Even Hovland nicht gespielt hat und dann hat der Trainer entschieden, dass ich die Binde tragen soll.

 

Frage: Welche Aufgaben hast du als Kapitän der Mannschaft und worin siehst du deinen Job als Mannschaftskapitän des 1.FC Nürnberg?

Miso Brecko: In erster Linie versuche ich, so gut wie möglich zu spielen und zu trainieren. Aber dann, wenn ich was sehe in der Mannschaft-auch außerhalb des Platzes – dass es etwas zu besprechen gibt oder irgendjemand Hilfe benötigt, dann versuche ich, das zu machen.

 

Frage: Hat der schlechte Saison-Start eure Ziele irgendwie beeinflusst?

Miso Brecko: Wir sind nicht super gestartet, aber die Saison ist noch lang und ich hoffe, wir können uns steigern.

 

Frage: Ist das Ziel Wiederaufstieg ein Thema bei euch im Team?

Miso Brecko: Momentan brauchen wir über einen Aufstieg nicht zu reden, sondern müssen von Spiel zu Spiel schauen und versuchen, das nächste Spiel zu gewinnen.

 

Frage: Im DFB Pokal geht es in Runde 2 gegen Schalke 04. Welche Chancen räumst du euch und dem Team ein?

Miso Brecko: Das wird ein schweres Spiel. Schalke ist klar der Favorit, aber gerade im Pokal sind Überraschungen möglich und da hoffen wir, dass wir da was reißen können.

 

Frage: Welches deiner 77 Länderspiele für Slowenien ist für dich persönlich dein Schönstes?

Miso Brecko: Das coolste war sicher die extra Quali-Runde gegen Russland, wo wir uns für die WM qualifiziert haben und alle Spiele bei der Weltmeisterschaft 2010, das waren die besonderen Spiele.

 

Frage: Mit wie vielen Jahren wusstest du, dass du Profi-Fußballer werden willst?

Miso Brecko: Mit 10 habe ich vorgehabt, Profi-Fußballer zu werden, obwohl ich damals noch nicht genau wusste, was das eigentlich bedeutet.

 

Frage: Gab es in deiner Jugend einen Fußballer, an dem du dir ein Vorbild genommen hast?

Miso Brecko: Ja, ich kann mich erinnern, ich habe zum Beispiel Romário bewundert und später Zinédine Zidane.

 

Frage: Welches deiner Tauschtrikots ist für dich persönlich das Wertvollste?

Miso Brecko: Das ist schwer zu sagen, Franck Ribéry und Philipp Lahm sind schon gute Spieler, mit denen ich das Trikot gewechselt habe. Und dann Trikots von der WM: vom Gegner England zum Beispiel.

 

Frage: Gibt es an Spieltagen irgendwelche Rituale, die ihr an Spieltagen durchführt wie zum Beispiel eine Kerze anzuzünden?

Miso Brecko: Nein, Kerzen zünde ich nicht an, aber es gibt Kleinigkeiten, die ich immer vor dem Spiel mache.

 

Frage: Was wären denn das für Dinge?

Miso Brecko: Das sind kleine Dinge: den linken Fußballschuh zuerst anziehen-zum Beispiel-und paar kleinere Sachen noch.

 

Frage: Wenn ihr im Team-Bus oder in der Kabine seid, wer bestimmt dort die Musik?

Miso Brecko: Die Jungs wechseln sich ab und die sorgen dann für gute Musik.

 

Frage: Welche Musikrichtung wird da gespielt? Rock, Hausmusik, Schlager?

Miso Brecko: Alles gemischt, kommt auf die Situation an, alles, was gerade populär ist.

 

Frage: Was war das Verrückteste, das du jemals mit einem Fan erlebt hast?

Miso Brecko: Da fällt mir spontan nichts ein.

 

Frage: Sind deine Kinder auch so sportverrückt wie du?

Miso Brecko: Ja, die machen auch viel Sport, aber die sind noch sehr jung und deswegen wird sich später zeigen, ob die auch verrückt nach Sport sind wie ich.

 

Frage: Hast du irgendwelche Haustiere?

Miso Brecko: Fische haben wir gerade.

 

Frage: Hast du noch Verbindungen nach Slowenien?

Miso Brecko: Ja, sehr viel. Ich habe viele Freunde und Familie da und ich gehe immer wieder gerne nach Slowenien.

 

Frage: Gibt es etwas in Slowenien, das du hier in Deutschland vermisst?

Miso Brecko: Freunde und Familie

 

Frage: Wenn du ein Tier wärst, welches glaubst du, wärst du?

Miso Brecko: Gute Frage, das habe ich noch nicht so überlegt, aber ein Löwe wäre gut.

 

Frage: Viele deiner Kollegen sind während ihrer Kariere ins Ausland gegangen. Ist das noch ein Ziel von dir?

Miso Brecko: Ich bin im Ausland

 

Frage: Zum Beispiel in die Major League Soccer

Miso Brecko: Ja, darüber denke ich nicht nach. Wir fühlen uns hier in Deutschland wohl mit der Familie und ich hoffe, wir können noch ein paar Jahre bleiben.

 

Frage: Wenn du deine Fußballschuhe mal an den Nagel hängst, hast du da schon irgendwelche Vorstellungen, was du danach machst?

Miso Brecko: Noch nicht konkret, aber ab und zu überlege ich mir auch schon, was ich danach mache würde.

 

Frage: Wie sehen die aus?

Miso Brecko: Wie gesagt ich weiß es selber noch nicht genau.

 

Frage: Was sind die Ziele für dich mit dem 1.FC Nürnberg in dieser Saison?

Miso Brecko: Ich hoffe, wir können noch oben ein bisschen mitmischen, dass wir irgendwann noch die Chance haben, unter die Ersten 3 zu kommen. Aber erst mal sind wir noch weit weg davon und da wollen wir erstmal in die Nähe kommen.

 

Wir bedanken uns bei Miso Brecko  für das Interview

Werbeanzeigen