Als Hanno Behrens zum Anfang der Saison 2015/2016 zum 1.FC Nürnberg wechselte, war die Verwunderung groß, denn Behrens war erst mit Darmstadt in die 1.Liga aufgestiegen. Der 25 jährige Mittelfeldspieler kam mit der Empfehlung von 98 Spielen, 12 Treffern und 1 Vorlage nach Nürnberg, in Darmstadt trug er die Trikotnummer 17. Hanno Behrens schaffte es, sich im Mittelfeld einen Stammplatz zu erarbeiten und diesen auch zu behaupten. Wir haben uns mit dem sympathischen Elmshorner für euch zum  Interview

20160815_165830           20160802_105254Tattoo

Frage: Welche Geschichte steckt hinter deinem Tattoo?

Antwort: Das habe ich nach dem Aufstieg mit Darmstadt aus der 3.Liga in die 2. Liga gemacht.

Frage: Gibt es in der letzten Saison ein Spiel, an das du dich immer gerne zurückerinnerst?

Antwort: Da gibt es einige Spiele, an die ich mich gerne zurückerinnere. Das Spiel gegen Union Berlin zuhause war sehr geil und auswärts gegen St.Pauli, da gab es ein paar Spiele, die richtig schön waren.

Frage: Was waren die Gründe für einen Wechsel vom Aufsteiger Darmstadt zum 1.FC Nürnberg?

Antwort: Der 1.FC Nürnberg ist ein riesen Traditionsverein mit einer riesen Fan Basis und wer das verfolgt: der Club gehört eigentlich in die erste Liga, das ist einfach ein riesen Verein hier.

Frage: Hast du noch Kontakt zu Ex-Kollegen aus Darmstadt?

Antwort: Ja, zu einigen: “ Toni“ Marco Sailer, Sandro Sirigu, gestern habe ich mich mit Romain Brégerie getroffen, der in Ingolstadt spielt, der ist ein guter Freund von mir. Also da ist noch viel Kontakt da.

Frage: Auf welches der anstehenden Spiele freust du dich am meisten?

Antwort: Ich freue mich immer sehr auf das Spiel in Hamburg gegen St.Pauli, weil ich aus Hamburg komme, ist das für mich immer ein besonderes Spiel.

Frage: Wenn der Trainer euch mal ein Tag frei gibt, was machst du dann?

Antwort: Dann entspanne ich und bei guten Wetter gehe ich vielleicht ein bisschen schwimmen, gehe in der Stadt ein bisschen Café trinken und meistens einfach den freien Tag genießen.

Frage: Jetzt würde meine weiblichen Leser interessieren: gibt es denn eine Frau in deinem Leben?

Antwort: Nein, momentan nicht. Ich habe keine Freundin, also von daher kannst du mal deinen weiblichen Lesern einen schönen Gruß von mir ausrichten.

Frage; Gibt es einen Spieler, mit dem du gerne mal das Trikot tauschen würdest?

Antwort: Mit Bastian Schweinsteiger würde ich gerne mal das Trikot tauschen.

Frage: Gibt es etwas in Elmshorn, deiner Heimatstadt, das du hier in Nürnberg vermisst?

Antwort:  Ja, Meine Familie die gibt’s hier leider nicht und auch nicht das Meer, das ist leider sehr weit weg hier. Das ist in Elmshorn um die Ecke, da kann man schnell mal ans Meer fahren.

Frage: Welche Musik hörst du gerne?

Antwort: Ich höre vieles, alles verschieden, hauptsächlich Rock. Red Hot Chili Peppers, ja das ist so meine Lieblings – Band.

Frage: Hast du auch einen Lieblingssänger oder Interpreten?

Antwort: Wie gesagt: Red Hot Chili Peppers ist so meine Lieblings- Band und der Sänger, Anthony Kiedis, ist mein Lieblings- Interpret.

Frage: Gibt es eine Süßigkeit, die du gerne mal isst?

Antwort: Ich esse sehr gerne Eis, vor allem bei schönem Wetter, denn ein kaltes Eis ist immer super. Und ab und zu mal ein Stück Schokolade.

Frage: Und deine Lieblingssorte?

Antwort: Zartbitter.

Frage: Und deine Lieblings – Eissorte?

Antwort: Das ist verschieden, mal Stracciatella oder Schokolade.

Frage: Gibt es ein Tier, das du sehr beeindruckend findest?

Antwort: Ja, der Honigdachs, das ist ein sehr beeindruckendes Tier und mein absolutes Lieblingstier.

Frage: Mit welchem Spieler spielst du am liebsten bei FIFA?

Antwort: Even Hovland.

Frage: Mit welchem Verein spielst du am Liebsten bei FIFA?

Antwort: Mein Lieblingsverein bei FIFA ist natürlich der 1.FC Nürnberg.

Frage: Hast du auch schon eine Vorstellung, wie es nach deiner Karriere weitergeht, wenn du deine Fußballschuhe mal an den Nagel hängst?

Antwort: Ja, dann möchte ich auf jeden Fall viel reisen und 1 Jahr eine Auszeit nehmen, eine Weltreise machen und dann muss man schauen. Danach habe ich noch keine Pläne, denn das ist noch ein paar Jahre hin, auf jeden Fall will ich verreisen.

Wir bedanken uns bei Hanno Behrens für das Interview