fcn gegen Heidenheim

Der Frust nach dem späten 1:1 in Dresden steckt möglicherweise noch in den Köpfen der Spieler und Trainern. Jetzt steht das erste Heimspiel der Saison an, deshalb wollen jetzt Trainer und Spieler den Fans einen Sieg schenken. Für das Spiel am Freitag wurden bis jetzt schon 26 Tausend Karten, davon 800 Karten an die Gäste aus Heidenheim, verkauft.

 

Die Personalsituation beim 1.FC Nürnberg sieht folgendermaßen aus:

Rurik Gislason wird wieder im Kader stehen, nachdem Trainer Alois Schwarz seinen Einsatz auf der Pressekonferenz am Mittwoch noch bezweifelte.  Laut Pressemitteilungen vom Donnerstag, dem 11.08.2016, hat der Isländer das Abschlusstraining aber gut überstanden und ist eine Option für Freitag gegen Heidenheim.

Willi Evseev wird weiter wegen einer Verletzung am Zeh nicht im Aufgebot stehen, er zog sich erst

kürzlich einen Bruch an der Zehe zu.

Patrick Erras wird auch nicht im Kader stehen, da er zur Zeit eine Reha nach seinem Kreuzbandriß am Valznerweiher absolviert.

Patrick Rakovsky bekam bei seinem Gastspiel in der Regionalliga einen Schlag aufs Knie,  dadurch

konnte er unter der Woche nicht mit der Mannschaft trainieren.

 

Die Statistik:

Statisitik

Die Statistik ist-  was die Chancen angeht –  ausgeglichen:

 

Wer jetzt noch Lust hat, sich die Pressekonferenz anzusehen, dem haben wir die Pressekonferenz im Beitrag verlinkt.

Pressekonferenz vor Heidenheim:  http://www.fcn.de/club-tv/club-tv/artikel/pressekonferenz-vor-heidenheim-4/

Werbeanzeigen