Als Guido Burgstaller im Winter der Saison 2014/15 zum 1.FC Nürnberg kam, war der Österreicher nur Fußballexperten ein Begriff.  Doch der Neuling zeigte schnell, was er kann und war bereits in seiner ersten Saison zweitbester Torschütze bei seinem neuen Verein.  Aktuell steht er mit 13 Saisontoren auf Platz 1 der Top- Torschützenliste des 1.FC Nürnberg. Die Rede ist von Guido Burgstaller. Wir haben den Österreicher für euch interviewt.

20160505_113314

KCC: Hat dir Marcel Koller schon eine Einladung für die EM 2016 gegeben?

Burgstaller: Nein, leider noch nicht.  Das wird erst am 12. Mai bekanntgegeben.

KCC: Gibt es einen Lieblingsgegner, den du gerne in der Relegation hättest?

Burgstaller: Nö, also man weiß, dass es gegen jeden schwer wird und es ist noch alles offen. Also mal schauen.

KCC: Gibt es irgendwelche Rituale, die ihr oder du an Spieltagen durchführt?

Burgstaller: Also ich trinke meistens einen grünen Tee für den Magen und sonst haben wir unseren Buddha, den küssen wir immer vor dem Spiel.

KCC: Deine Trikot- Nummer ist die Nummer 9. Hat die eine tiefere Bedeutung?

Burgstaller:  Nö, eigentlich nicht. Also ich hatte bis jetzt in meiner Kariere immer die Rückennummer 30 und jetzt das erste Mal die Nummer 9 und ich bin ganz glücklich damit.

KCC: Gibt es eine Liga auf der Welt, in der du gerne mal spielen würdest?

Burgstaller: Ja, 1. deutsche Bundesliga!

KCC: Viele deiner Kollegen sind auf Facebook, Twitter oder Instagram zu finden. Warum ist dein Account nicht zu finden?

Burgstaller: Weil ich mein Privatleben nicht so mit der Öffentlichkeit teilen möchte und ich davon nicht so der Freund bin.

KCC: Was war das Verrückteste, das dich jemals ein Fan gefragt hat?

Burgstaller: Ob ich ihn heiraten will.

KCC: Wenn du Urlaub hast, was machst du dann?

Burgstaller: Dann chille ich mit meiner Familie und meiner Freundin, genieße die Zeit und die Sonne hoffentlich, wenn schönes Wetter ist und fahre irgendwo hin ans Meer.

KCC: Welche Musik hörst du gerne?

Burgstaller: Kunterbunt alles durch, von Hous Musik, R&B. Also wirklich alles durch.

KCC: Ist der Verein schon auf dich wegen einer Vertragsverlängerung zugekommen?

Burgstaller:  Ich habe mal mit Herrn Bornemann ein paar Gespräche geführt und mal schauen, wie es da ausgeht.

KCC: Gab es in deiner Jugend irgendeinen Fußballer, an dem du dir ein Vorbild genommen hast?

Burgstaller: Ja das war vom AC Mailand Andriy Shevchenko

KCC: Mit welchem Verein spielst du am Liebsten bei Fifa?

Burgstaller: Ich muss sagen, ich spiele in letzter Zeit selten Fifa. Ich spiele, wenn ich spiele, bei Fifa gerne mit Paris Saint-German (PSG).

KCC: Wer ist dein Lieblingsspieler bei Fifa?

Burgstaller: Zlatan Ibrahimovic.

KCC: Welchem Fußball- Club drückst du privat die Daumen?

Burgstaller: Meinen Heimatverein Askö Gmünd, dort spielt mein Bruder und ich hoffe die steigen nicht in die 6.Liga ab!

Wir bedanken uns bei Guido Burgstaller für das ausführliche Interview und wünschen ihm viel Erfolg für das Spiel gegen St.Pauli und seiner weiteren beruflichen Karriere beim Club!

 

Werbeanzeigen