Die Feiertage sind vorbei, sowohl für die Fans des 1.FC Nürnberg als auch für die Spieler. Beim Training wurde auch wieder Alessandro Schöpf gesichtet, er steht laut Medienberichten kurz vor einem Wechsel nach Schalke 04. Beim heutigen Training waren alle Spieler einsatzbereit bis auf Jürgen Mössmer, der aktuell eine Reha am Valznerweiher absolviert. Einer, der heute sein Trainings- Comback feiern durfte war der Isländer Rurik Gislason, der nach seiner Achillessehnen- Verletzung individuell trainieren konnte. Zusammen mit Athletik-und Rehatrainer Tobias Dippert trainierte er heute auf dem Platz vor den Augen vieler Zuschauer, die optimistisch auf die Rückrunde blicken. Der Grund dafür: der 1.FC Nürnberg hat sich mit einer starken Team- Leistung den 3. Platz der 2ten Bundesliga erobert.

Beitrag

FCN Setzt auf Spieler im eigenen Nachwuchs

Beim heutigen Training waren auch wieder 3 Spieler dabei, für die der 1.FC Nürnberg keinen Pfennig ausgeben musste. Diese Spieler kommen nämlich aus dem NLZ des 1.FC Nürnberg (Nachwuchs Leistungs Zentrum). Sie wollen den Sprung in den Profibereich schaffen und sich dort einen Stammplatz erarbeiten. Die Rede ist von Cedric Teuchert, Patrick Erras und Philip Hercher, sie hatten einen glänzenden Vorgänger, Niklas Stark, der im Sommer für 3 Millionen Euro zur Hertha wechselte. Für Patick Erras, der am 21.12.2015 seinen Vertrag bis 2018 verlängerte, verlief die bisherige Saison sehr gut, er schaffte in seinen bisherigen 9 Spielen 2 Treffer. Geht es nach Andreas Bornemann, kommen mehr eigen Gewächse aus dem NLZ zu den Profis.
So, liebe Leser, wir hoffen wir konnten euch über den 1.FC Nürnberg informieren und hoffen, der Beitrag hat euch gefallen. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr den Beitrag gerne auf Facebook oder Twitter teilen.

Euer KCC Team

Advertisements